Die Psychische Gefährdungsbeurteilung (PGB) ist gesetzliche Pflicht: Unternehmen sind seit 01. Januar 2014 gesetzlich dazu verpflichtet, Gefährdungsbeurteilungen unter Berücksichtigung psychischer Belastungen anzufertigen und diese auch umzusetzen (§5 ArSchG). Dabei gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Bei der Umsetzung der Psychischen Gefährdungsbeurteilungen sollte man sich an die aktuellen GDA – Leitlinien (gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie) halten.

>> zum Artikel